Tischdeko für die Hochzeit

Das alles bestimmende  Thema in letzter Zeit bei uns ist das Thema Hochzeit. Knapp 300 Serviettenringe, ebenso viele Gastgeschenkanhänger, 30 Tischaussteller mit dem Sitzplan, einen Großen für den Vorraum, das Kirchenheftlayout und zu guter letzt eine Candybar, sowie noch diverse andere Kleinigkeiten stand die letze Zeit auf meiner ToDo-Liste. Macht das einen Spaß. Und es hat mich an unsere Hochzeitsvorbereitungen erinnert. ❤

Trotzdem war es eine Abwechslung die Tischdeko zum Tag der offenen Tür im örtlichen Brautmodengeschäft in Kooperation mit der ortsansässigen Floristin zu gestalten.

 

Als Farbkombi haben wir uns für Pink, Silber/Grau & Weiß im Modern romantischen Stil entschieden.

Ich lass jetzt einfach mal die Bilder für sich sprechen. 😉

 

DSC_1137

DSC_1133

DSC_1129

DSC_1124

DSC_1123

DSC_1122

DSC_1115

DSC_1119A

Liebste Grüße,

Tina

Advertisements

Ein verzierter Rahmen zum Abschied

Nach vielen Jahren beginnt für eine Kollegin meiner besten Freundin ein neuer Lebensabschnitt.

Als Abschiedsgeschenk durfte ich einen  Rahmen für sie machen. Den Spruch haben meine Freundin und ihre Kolleginnen ausgesucht und auch bei der Gestaltung hatten sie schon so ihre Vorstellungen.

Genauso wurde der Rahmen zwar nicht, aber naja, sagen wir mal ähnlich 😉

 

Durch die Röschen bin ich wieder total dem „Rosendrehfieber“ verfallen. Das macht aber auch Spaß!

Der Hintergrund ist Savanne und die weiteren Farben sind Limone (wie schade, dass es die Farbe nicht mehr gibt), Wassermelone und Flüsterweiß.

Liebste Grüße,

Tina

Rahmen zum Geburtstag

Schon  vor ein paar Wochen wollte ich den Rahmen, den ich für eine gute Freundin zum Geburtstag ihrer Kollegin machen durfte, zeigen.

Irgendwie ist mir die Zeit aber sowas von davon gerannt. Neben Haushalt und den Auftragsarbeiten hat auch unsere „Gartensaison“ begonnen und ich genieße es im Garten neue Blumen zu pflanzen, den Gemüsegarten auf Vordermann zu bringen und einfach  Zeit draußen zu verbringen.

 

Als ich den  Rahmen gemacht habe, habe ich kurz zuvor den ersten Schmetterling in diesem Jahr gesehen und daher „musste“ ich auch auf dem Rahmen Schmetterlinge verwenden 😉

Die Farbkombi, die ich verwendet habe ist Wildleder, Bermudablau, und Flüsterweiß, und Schmetterlinge sowie den Doodlekreis hat mir meine Cameo geschnitten.

 

Liebste Grüße,

Tina

Bilderrahmen zur Geburt II

Nachdem ich die letzten Tage fleißig am werkeln oder abends außer Haus war will ich euch endlich einen weiteren Rahmen zur Geburt der kleinen Isabella zeigen.

Meine Schwiegermama war auf der Suche nach einem Geschenk zur Geburt und hat mich gebeten ihr einen Rahmen dafür zu machen.

Erstellt habe ich die Datei – wie könnte es auch  anders sein – mit dem Silhouette Studio und die Herzen auch mit der Cameo ausgeplottet.

 

 

Die Farben sind diesmal ganz Mädchenhaft in Aubergine, Rosenrot, Kirschblüte und Anthrazitgrau gehalten.

 

 

Liebste Grüße,

Tina

Einen Bilderrahmen zur Geburt…

… durfte ich für eine liebe Freundin zum verschenken machen. Und da es ein Baby  aus unserer Nachbarschaft war haben wir einen passenden Bilderrahmen dazu geschenkt.

 

Die Farben haben wir natürlich passend zum Kinderzimmer ausgesucht.

 

Den Schriftzug, die Unterteilungen und die Herzen hat mir die Cameo ausgeschnitten, die Daten habe ich mit dem Silhouette Studio passend angeordnet und ausgedruckt.

 

Und einen Rahmen  für das Lieblingsbild mit einem sehr bekannten, aber doch wunderschönen Spruch.

 

 

Liebe Grüße,

Tina

„Danke“ im Bilderrahmen

Auch wenn ihr heute vielleicht auf die Karte, auf die euch Heike am Montag hingewiesen wartet, muss ich euch leider enttäuschen. Ich zeige sie euch ber noch diese Woche und erkläre euch meine Vorgehensweise. Meinen heutigen Blogpost habe ich eigentlich schon für viel früher geplant, immerhin war es das Weihnachtsgeschenk für meine beste Freundin. Aber wie das so oft ist, hat man ein aktuelles Projekt, dass man unbedingt noch als erstes zeigen möchte. 😉 Heute gilt`s aber.

Beim surfen im Netz habe ich  so einen Rahmen gesehen mir allerdings nicht gespeichert wo – und das trotz Pinterest. Ich weiß auch nicht was mich da geritten hatte. Naja, egal. Als ich vor Weihnachten überlegt habe, was für eine Kleinigkeit – weil wir  uns ja nichts schenken – ich meiner besten  Freundin an unserem mittlerweile traditionellen Vorweihnachtskaffee mitbringen kann kam mir der Rahmen wieder in den Sinn. Und da ich immer mindestens 5 (oder mehr) Rahmen vom Schweden auf Vorrat zuhause habe war das Geschenk auch innerhalb einer halben Stunde fertig. Die längste Zeit habe ich glaube ich für das befestigend des Drahtherzes gebraucht 😀

 

Die Sätze, wofür ich ihr danken wollte/will waren dafür innerhalb von 3 oder 4 Minuten aufgeschrieben 😉

Am meisten hat mich ihre Nachricht an  heilig Abend gefreut, als sie geschrieben hat, dass es einen Ehrenplatz bekommt und ihr Mann es am selben Abend noch aufgehangen hat. Ist doch schön, wenn ein Geschenk so gut ankommt, oder?

 

Habt noch einen wundervollen Abend,

Liebste Grüße, Tina

Nimm dir Zeit für die Dinge die dich glücklich machen.

Ja, das habe ich eigentlich jeden Tag vor, aber wie das immer so ist mit den Kids, Hausaufgaben, Taxi Mama, dem  Haushalt und 1000 anderen Dingen. Irgendwie schiebt man es doch immer etwas auf bzw. tritt es in den Hintergrund.

Um es mir immer wieder in Gedanken zu rufen – und weil der alte Nähmaschinentisch meiner Oma nachdem die Weihnachtsdeko weggeräumt wurde so kahl aussah – habe ich mich  hingesetzt und den Spruch mit dem Silhouette Studio erstellt und ihn auf A3 ausgedruckt.

Da wir einen Dekomix zwischen modern und Shabby wollte ich, dass die Folie nicht „perfekt“ wird. Dazu habe ich die Decofoil durch das Laminiergerät laufen lassen bevor es sich ganz aufgeheizt hatte.  Getestet hatte ich das zuvor  bereits an ein paar Resten, und es hat geklappt 🙂

Passenderweise bin ich bei Depot über die tolle Vase in Rosegold gestolpert und die musste ja dann unbedingt mit 😉

 

Liebste Grüße,

Tina

{TatüTata} Feuerwehrparty zum 4. Geburtstag

Lange konnte sich Maxi nicht entscheiden ob er denn nun eine Schneemann „Olaf“ Party oder eine Feuerwehrparty haben wollte. Und nachdem er sich endlich entschieden hatte (vor genau 1,5 Wochen!!!)  habe ich mich dann auch recht schnell an die Einladungen und die Deko gemacht.

Und auch hier ist mir meine Cameo wieder hilfreich zur Seite gestanden und hat die  ganzen Einladungen, die komplette Deko, und auch das Motiv von Maxis Geburtstagsshirt ausgeschnitten.

Seid ihr bereit für eine kleine Bilderflut? Ja? Also, dann nix wie los 🙂

Die Einladungen:

Passend dazu das Geburtstagsshirt – extra ohne Zahl, aber passend zum Thema (Ich habe daraus gelernt, dass Leni damals ihr Geburtstagshirt eigentlich auch noch mit 5 anziehen hätte können, aber  nicht mehr wollte. Sie ist war ja schließlich schon  älter 😉 )

Die Girlande

Muffintopper und „Cupcake“ Wrapper

Feuerkekse – Gestern Abend hatte ich die spontane Idee noch Kekse zu backen, hatte aber (natürlich) keine Ausstecher in Feuerform. Und mit Hand ausschneiden war es mir dann doch zu mhsam. Aber Ich hatte noch die Engelsflügel Keksformen von unserer Hochzeit und konnte somit improvisieren.

Und Löschwasser durfte natürlich auch nicht fehlen 🙂

Hups! Wer hat denn da die Teller verschoben?

Die Servietten hatte sich Maxi für den Kindergeburtstag im Kindergarten ausgesucht – da war das Thema ebenfalls Feuerwehr.

Herzensgrüße,

eure Tina

Shabby Holzkiste

Bei Pinterest habe ich vor über einem Jahr das hier gepinnt:

 

Ich wollte unbedingt auch so eine alte Holzkiste zu Dekozwecken. Was auf der Kiste stehen sollte war mir egal.

Ich habe lange und immer wieder gesucht – nur leider keine gefunden. Bis ich letzte Woche mal wieder bei Depot gestöbert habe.

 

Da habe ich diese Holzkiste entdeckt und sofort mitgenommen. Verzieren kann man sie ja schließlich selbst, oder? 😉

 

Und das habe ich dann auch gemacht. Mit Photoshop einen Schriftzug entworfen, mit der Cricut ausgeplottet und mit Transferfolie das Negativ übertragen.

 

 

Mit einem Schwämmchen und der Farbe Espresso habe ich dann gewischt und versucht dass es etwas shabby aussieht. Nicht ganz geklappt, aber gefallen tut sie mir doch.

Und biss sie zur Adventszeit dann als Advents“kranz“  zum Einsatz kommt nutze ich sie einfach um immer meine Bastelsachen aus dem Bastelzimmer ins Wohnzimmer zu schleppen 😉 Oder für die Kartenaufbewahrung. Oder einfach für die sonstige „Alljahresdeko“

 

Herzensgrüße,

eure Tina

…. und noch ein Utensilo für Anni,

Die große Schwester durfte ja auch nicht leer ausgehen. Und da sie Platz für ihre Pixi-Büchlein benötigt gab es auch für sie ein Utensilo.

 

Quietschbunte Mädelsfarben hat sich Andrea ausgesucht 🙂

Und auch hierzu habe ich einen Button gemacht. Passend für den Zweck versteht sich  🙂

 

 

Herzensgrüße,

eure Tina